Aufgeführt am 1. 2. und 3. Oktober 2010 im Theater-Spielraum,

1070 Wien, Kaiserstrasse 46,

sowie am 28. Mai 2010

im Rahmen des Festivals „Österreich tanzt“ im Festspielhaus

St. Pölten, NÖ.

 

weitere Aufführungen:

9. April 2011 Kultur- und Kommunikationszentrum

St. Johann/Rosental, Kärnten

28. Mai 2011 KUGA, Großwarasdorf, Burgenland

12. Juni 2011 Bezirksfestwochen Wien, Meidling

20. Sept. 2011 ÖAD Wien

1. Okt. 2011 Rathaus Wien

In einem künstlerischen Prozess erarbeitete die Choreographin mit den Darstellerinnen eine zeitgenössische Tanz-Performance, die gängige Meinungen zum Thema Altern und Generationen in Frage stellt.

Die so genannten Betroffenen bringen dabei ihre Kreativität, ihre künstlerischen Erfahrungen, ihre individuellen Besonderheiten zum Ausdruck:

Neues wagen, die eigene Kraft ausprobieren, sich ohne Maske zeigen, die Suche nach Glück, Liebe, Stärke, Abschiednehmen lernen, Knotenpunkte aus der Vergangenheit auflösen, den eigenen Körper neu erfahren.

Im Alter wird man/frau frei. Es öffnen sich neue Tore. Das Leben beginnt erst jetzt.

Choreographie: Nicole Berndt-Caccivio

Lichtdesign: Tom Barcal

 

Darstellerinnen:

Nora Aschacher, Veronika Eggenweber, Evelyn Gessl, Eva Glöckner, Helene Gratzer, Maria Hintermayer,

Helga Jessenig, Susanne Claudia Krasny,

Veronika Kritzer, Antonia Lersch, Monika Mar, Saskia Pauls, Elfi Plank, Sigrid Prihoda, Helga Doria Siegl, Ilse Stadler

 

Kostüme, Requisiten: Tänzerinnen / Eigenkreationen