TANZ MACHT DAS ALTER BESSER, ABER ALTER MACHT AUCH DEN TANZ BESSER

Die AGE COMPANY ist eine zeitgenössische Tanz Performancegruppe, die seit über zehn Jahren existiert. Wir, die Performer*innen dieses innovativen, künstlerischen Projektes sind allesamt 60+ mit unterschiedlichem beruflichem Hintergrund. Unter der künstlerischen und professionellen Leitung der Choreografin Nicole Berndt-Caccivio, Berlin/Biel, erarbeiten wir zeitgenössische Tanz Performances für die Bühne, für Kultur- und Sozialinstitutionen und den öffentlichen Raum. Wir sehen den Prozess des Älterwerdens als einen Lebensabschnitt, in dem für Bewegung und Tanz immer noch viel Raum bleibt, den wir mit anderen Generationen teilen möchten. Die AGE COMPANY ist ein unabhängiges, sich selbst finanzierendes Projekt.

SEI REALISTISCH. PLANE EIN WUNDER.

Christoph Schlingensief

Die Age Company

Wir experimentieren mit unseren Körpern, den Archiven unserer Erlebnisse und Erinnerungen. Wir fragen uns, was bedeutet Tanz im Kontext zum physischen Zustand eines älter werdenden Körpers? Wie verändert sich unsere Wahrnehmung? Gibt es für mich als ältere Frau, als älterer Mann eine „Alternative“, die es mir möglich macht, mich immer noch in Lust, Verrücktheit, Narzissmus, Exhibitionismus bewegen zu dürfen. JA! Wir akzeptieren, dass unser Tanz anders ist. Authentisch, im Hier und Jetzt mit den Möglichkeiten, die noch oder wieder vorhanden sind.

Aktuelles

HUNGRY FOR LIFE

Unser aktuelles Projekt feiert im Juni 2022 Premiere im Dschungel, Wien:

DO 23.6.22 10.30 Uhr und 19.00 Uhr
FR 24.6.22 10.30 Uhr und 19.00 Uhr
SA 25.6.22 19.00 Uhr

ALLES KANN WARTEN, NUR DAS LEBEN NICHT!

Ich möchte! Ich will! Aber was?
Wenn ich … , dann … ! Aber wann ist »dann«?
Dieser Heißhunger, diese intensive, wilde Lust auf das echte, wahre Leben. Aber welches Leben?
Erfolg, Besitz, Karriere, Wissen. Immer höher, schneller, weiter, alles erobern, hemmungslos auskosten, unersättlich sein. Das Leben in vollen Zügen genießen. Ist es das?
Reisen, Menschen, Berührungen, Zuneigung. Leidenschaftliche, unstillbare Sehnsucht nach immerwährendem Glück. Das Leben verschlingen, bevor es einen selbst verschlingt. Ist es das?
Ein Leben im Einklang mit der Natur, ein achtsamer Umgang miteinander und dem Planeten, Verantwortung füreinander übernehmen. Ist es das?

Die Performer*innen sind zwischen 11 und 86 Jahren. Sie befinden sich in einer Phase des Übergangs, in der das eigene Ich, Freund*innen, Familie, Beziehungen, Sexualität, Schule oder Arbeit neue Bedeutungen bekommen. Beide Generationen betreten unbekanntes Land: Wer bin ich, wo stehe ich, wohin will ich? Und wer möchte ich sein? Beide Generationen kennen Bodyshaming. Alt und Jung verbindet mehr, als sie trennt: Das Leben im Hier und Jetzt. Denn Zurück gibt es keines und von der Zukunft haben wir keine Erfahrungswerte.

3 Themen, die in der Produktion eine Rolle spielen: Identität , Generationenverständnis , Sehnsucht nach Glück!

Konzept, Choreografie: Nicole Berndt-Caccivio
Ausstattung: Nicole Berndt-Caccivio & Ensemble

Performer*innen AGE COMPANY: Axel Anselm, Nora Aschacher, Renate Burtscher, Evelyn Gessl, Eva Glöckner, Walter Heckenthaler, Mara Keita-Wasack, Veronika Kritzer, Monika Mar, Saskia Pauls, Sigrid Prihoda, Susanne Scholl

Junge Performer*innen: Vanessa Fülöp, Lena Göschelbauer, Lumea Imlinger, Alma Moschen, Marlene Rypar

Dank an: Dschungel Wien, Wohnprojekt Wien sowie allen Teilnehmer*nnen für die Unterstützung um dieses Projekt realisieren zu können!

HUNGRY FOR LIFE

Uraufführung im Juni 2022

Dschungel, Wien

Information und Tickets unter https://www.dschungelwien.at/vorstellung/815

Was andere über uns sagen

Herausfordernd, angriffslustig, forsch und frech sind sie. Von Bescheidenheit, Zurückhaltung und Weisheit – Eigenschaften, die den Alten so gerne zugeschrieben werden – keine Spur.

Edith Wolf Pereztanz.at

Mit unglaublicher Intensität und größter Wahrhaftigkeit bewegen sich die an Lebenserfahrung reichen Tänzerinnen auf der Bühne.

Dagmar Ullmann-BautzKulturzeitschrift

Die AGE Company aus Wien trägt ihr Thema, das Alter, schon im Namen und der Titel ihrer Tanzperformance, die bei Teilnehmern als künstlerischer Höhepunkt galt, bringt es auf den radikalen Punkt: “Achtung Deadline“. Diese Linie ist, was Menschen im Alter beschäftigt. Die Endgültigkeit des Lebens ist irgendwann nicht aufschiebbar.

Henryk GoldbergThüringer Allgemeine

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.